Rückblick auf Modul 3: Einsatz von Blogs in Bildungsszenarien

Heute endet schon das dritte Modul im Web 2.0 Kurs. Zu diesem Modul gab es ja letzte Woche schon die Zusammenfassung zu den bisherigen Aktivitäten, darunter auch die spannende Live-Session mit René Scheppler, deren Aufzeichnung im Netz auf der Modulseite und in YouTube zu finden ist.

Zudem entstand anhand der Aufgabe der ersten Modulwoche eine umfangreiche Liste mit Beispielen zu Blogs durch die Teilnehmenden und auch in der Google+ Community gab es die eine oder andere Meldung und den Aufruf eines Teilnehmers, mitzuteilen, wie viele von Ihnen einen eigenen Blog betreiben und welches Tool sie nutzen: WordPress oder oder Blogspot? Dieser Aufruf blieb bisher noch fast unerhört und erhielt erst eine Antwort, also sind noch weitere Reaktionen herzlich willkommen 😉

In der zweiten Woche von Modul 3 galt es dann, einen eigenen Blog zu eröffnen und sich Gedanken zu machen, wie man Blogs in Bildungsprozessen einsetzen kann. Hier beeindrucken uns die zahlreichen kreativen Blogs: Es wurden Blogs aufgeräumt, reaktiviert und auch ganz neu eröffnet und einige Beiträge landeten auch erfolgreich in unserem Kursblog: s. dazu die Liste aller Teilnehmerbeiträge sowie der Blogbeitrag mit einem Überblick und Ausschnitt der eingereichten Blogs.

Gerne darf zu dem Thema weiter diskutiert, vernetzt, ausgetauscht werden, auch wenn wir jetzt morgen schon mal das Modul 4, die Nutzung von Twitter in Bildungskontexten, eröffnen.

_________________________________

Über Claudia Bremer

Claudia Bremer, eLearning, Goethe-Universität Frankfurt
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Modul 3 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.